Jüdische Gemeinde Landkreis Barnim e.V.

    
 

Bildungs- und Aktionswochen gegen Antisemitismus im Land Brandenburg 2022 "Gelber Stern"

mit dem Schwerpunkt Kampf gegen Antisemitismus in der Migrationsgesellschaft



Veranstaltungen und Aktionen werden finanziert durch:


Eigenmittel und unsere Sponsoren

 


Ziele:

• Entwicklung und Stärkung Erinnerungskultur

• Abbau von Vorurteilen
• Vertiefung der Kenntnisse über das Judentum (Religion, Geschichte und Kultur)
• Förderung eines größeren Verständnisses und Toleranz der jüdischen Zuwanderer
• Abbau von antisemitischen Tendenzen in Brandenburg
• Vorbeugung gegen rechtsextremistisches Gedankengut
• Politische Bildung, Toleranz, Mitverantwortung
• Förderung Gutes Zusammenleben Menschen in Brandenburg

• Stärkung des zivilgesellschaftlichen Engagements gegen Antisemitismus und Rechtsradikalismus,
• Entwicklung und Betreuung von Projekten für den Kampf gegen Antisemitismus, Rechtsextremismus

• Stärkung und Schutz des jüdischen Lebens und Jüdischen Einrichtungen in Brandenburg
• Demokratieschutz, Demokratiebildung
• Kampf gegen Antisemitismus und Xenophobie in der Migrationsgesellschaft.
• Kampf gegen Antisemitismus bei Spätaussiedler
• Kampf gegen Rechten und linken Antisemitismus







Im Rahmen des Bildungs- und Aktionswochen gegen Antisemitismus im Land Brandenburg 2022 "Gelber Stern"  haben wir folgende Veranstaltungen und Aktionen geplant:





1. Beratung und Unterstützungsangebote


Sie können einen Termin zum einem Telefonat - oder Videochat (WhatsApp, Telegramm) mit uns vereinbaren, oder uns per E-Mail kontaktieren.
Unsere Dienstleistungen auf Ihre Anfrage sind kostenlos und anonym.
Kontakttelefon/WhatsApp: 0176 77 222 777
(12.00 bis 18.00)
E-Mail: jmczusammenarbeit@mail.ru

Der Rechtsanspruch auf Leistung besteht nicht.
Die Unterstützung erfolgt nach Entscheidung der Sponsoren.

Alle Freiwilligen und interessierten Organisationen zur Veranstaltungen zum Bildungs- und Aktionswochen gegen Antisemitismus im Land Brandenburg 2022 "Gelber Stern" 2022 erhalten von uns folgende Unterstützung:
• Professionelle Beratung (Organisation, Konzept, Methoden, Planung, Führung)
• Direkten Kontakt mit brandenburgischen Holocaustüberlebende und Zeitzeugen
• Visuelle Hilfsmittel, Erklärungsmaterialien
• Dekoration für die Veranstaltung
• Bereitstellung eines Dolmetschers
• Fotos oder Kunstaustellungen
• Schutzmasken, Desinfektionsmittel, Corona-Schnelltesten
• Vermittlung von Kooperationspartnern
• Sponsorenfindung

2. Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen


Qualifizierungsmaßnahmen

Titel: Bildungs- und Aktionswochen gegen Antisemitismus im Land Brandenburg 2022 "Gelber Stern"
Teilnehmer:
Präsenz nur bis 10 Teilnehmer pro Veranstaltung + 10 Digital

Beschreibung:


Kristallnacht

  • Was ist in der Kristallnacht passiert?
  • Was versteht man unter Kristallnacht?
  • Was wurde in der Reichskristallnacht zerstört?
  • Wann war die Kristallnacht in Deutschland?

Das können Sie gegen Antisemitismus tun

  • Unterrichtsmaterialien zum Thema Antisemitismus
  • Stolpersteine
  • Was waren Vernichtungslager?
  • KZ Auschwitz.
  • Holocaust - NS-Völkermord an den Juden.

 


Datum: 01.01.2022
Ort: Berliner Str. 52C, 16321 Bernau bei Berlin
Zeit:12.00 bis 15.00Uhr
Sprache: Deutsch, Russisch, Tschetschenisch

Datum: 02.01.2022
Ort: Berliner Str. 52C, 16321 Bernau bei Berlin
Zeit:12.00 bis 15.00Uhr
Sprache: Deutsch, Arabisch

Datum: 03.01.2022
Ort: Berliner Str. 52C, 16321 Bernau bei Berlin
Zeit:12.00 bis 15.00Uhr
Sprache: Deutsch, Russisch, Ukrainisch

3. Kooperationsmöglichkeiten/ Sponsorenfindung


3.1. Vernetzungstreffen „Solidarisch, praktisch, gut “
3.2. Persönliche Individuelle Termin nach Vereinbarung möglich
Ziel: Sponsorenfindung Hilfe und Vermittlung in Kooperationsprozessen


Datum: 06.01.2022
Ort: Berliner Str. 52C, 16321 Bernau
Zeit: 17.00 bis 18.00Uhr
Sprache: Deutsch, Russisch, Ukrainisch, Arabisch, Englisch, Tschetschenisch
Teilnehmer: bis 30

Aktionen








4. Zentrale 

Eröffnungsveranstaltung/Festveranstaltung


Ort: Club Treffpunkt 23 

Breitscheidstr. 43, 16321 Bernau

 Datum: 10.11.2022  16.00 – 21.00 Uhr



Programm:


Moderation Herr Peter Vida
Mitglied des Landtages Brandenburg, Mitglied des Kreistages Barnim, Vorsitzender des Beirates für Migration und Integration des Landkreises Barnim

Moderation Herr Michael Sandler
Leiter Kultur – Integration - Sozial Antidiskriminierungsberatungszentrum für Menschen mit verschiedenen Religionen und Kulturen, mit und ohne Migrationshintergrund (KISA), Jüdische Referent JUMU-Deutschland gGmnH.


16:20 Uhr Eröffnung:


Diana Sandler

  • Antisemitismusbeauftragte für Brandenburg Landesverband der Jüdischen Gemeinden Land Brandenburg K.d.q.R.
  • St. Vorsitzende Dachverband der Migrant*innenorganisationen in Ostdeutschland e.V. (DaMOst) Antisemitismusbeauftragte DaMost, 
  • Antisemitismusbeauftragte Bundesverband russischsprachiger Eltern e.V. BVRE 
  • Vorsitzenden Gremiums, der Migrantenorganisation in Brandenburg
  • Vorsitzende Migrations- und Integrationsrates Land Brandenburg e.V.

Herr Paca José

  • St. Vorsitzende Dachverband der Migrant*innenorganisationen in Ostdeutschland e.V. (DaMOst)
  • Vorstandsmitglied Bundeszuwanderungs- und Intagrationsrat e.V. (BZI)
  • Träger des Bundesverdienstkreuzes


Herr Derviş Hızarcı

  • Vorsitzender Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus
  • Vorstandsmitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft religiös begründeter Extremismus (BAG RelEx e. V.)
  • Programmdirektor der Alfred Landecker Foundation im Bereich Demokratieförderung, Minderheitenschutz und Antisemitismusbekämpfung
  • Träger Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland für Engagement in der Einwanderungsgesellschaft.




– Gebete/Schweigeminute/ Lied „Unser Volk“-

„El male rachamim“
Gebet zum Gedenken der Ermordeten Juden in dem Holocaust
Kantor Alexander Zakharenko
M.A. Mitglied von EUROPIAN CANTORS ASSOCIATION,
Kantor Jüdischen Gemeinde Bad-Kreuznach
„Kaddisch“
Rabbiner Ariel Kirson
Landesrabbiner von Brandenburg

Lied „Unser Volk“
Das Lied "Unser Volk" wurde zu Ehren und für das große, leidgeprüfte jüdische Volk geschrieben.


• Herr Boris Rosenthal
Gitarrist, Dirigent und Musikpädagoge
• Kantor Alexander Zakharenko
• Frau Beata Falkowitsch
Sängerin und Pianistin, Pädagogin

Schweigeminute

16.40 Uhr Grußworte:

• Stadt Bernau
• Frau Dr. Sylvia Setzkorn
Beauftragte für Gleichstellung, Migration und Integration Bereich des Landrates Landkreis Barnim
• Parteivertreter /Kooperationspartner

17:00 Uhr Unterhaltungsprogramm


Musikalische Darbietung:
Konzert
SHARON BRAUNER & KARSTEN TROYKE YIDDISH JAZZ CHANSONS


Musikalische Darbietung:
Konzert
„TRIO ZAKHARENKO, ROSENTHAL & FALKOWITSCH

Koscheres Abendessen/„Freie Bühne“/ Offene Gesprächsrunde /Erfahrungsaustausch/ Besichtigung: Kunst und Fotoausstellungen/ Infostationen


21.00 Uhr Ende der Veranstaltung

5. Mobile Ausstellung 

 

„Le Chajim Brandenburg“

 

- Geschichte, Gegenwart und Zukunft.

 

 

 

Mit Eröffnungsveranstaltungen
Grafik, Ölmalerei, Akryl Bilde, Digitale Kunst usw.


 

Kunstausstellung verbleibt 3-7 Tage in den Ausstellungsräumen

Künstler:
Künstler Sigismund Henke
Künstlerin Renata Staroseite
Künstler Aleksandr Steingart

Künstlerin Diana Sandler


Referenten:


Ariel Kirson Landesrabbiner

Michael Sandler 

Referent Jüdische Themen JUMU Deutschland gGmbH

Felix Berul 

Vorsitzender Chewra Kadischa

Dr. Valdemar Bauer 

Vorsitzender Beirat Migration und Integration Brandenburg an der Havel  


und Anderehttps://strato-editor.com/.cm4all/widgetres.php/com.cm4all.wdn.social.Youtube/images/thumbnail.svg




Standorte:
• Jüdische Gemeinde Landkreis Barnim e.V. 1.
Berliner Str. 52, 16321 Bernau bei Berlin


• Jüdische Gemeinde Cottbus e.V. 2.
Spremberger Str. 29, 03046 Cottbus


• Walther-Ausländer-Str. 1, 3.
• 14772 Brandenburg an der Havel


• Chewra Kadischa (Heilige Bruderschaft) e.V. 4.
• Puschkinallee 18, 14469 Potsdam


oder Anderer orten
Sprachen: Deutsch, Russisch, nach Bedarf Ukrainisch, Tschetschenisch, Englisch, Hebräisch


Eröffnungsveranstaltung Programm
• Begrüßung
• Vortrag durch Referenten:
- Jüdische Leben in Brandenburg
- Ich bin Teil der Deutschen Gesellschaft
- Friedliches Zusammenleben
- „Le Chajim Brandenburg“
• Fragerunde/ Diskussionsrunde
• Erfahrungsaustausch
• Imbiss Koscher/Halal
• Musikalische Darbietung (Jüdische Lieder und Musik) Nach Absprache.




6. Aktion - 

„Gegen das Vergessen - für Erinnerung“
Aufruf zum Stolpersteine-Putzen am 11.11.2022 bis 16.11.2022

in Brandenburg
Stolpersteine - Anleitung zum Putzen der Steine

 

Putzmittel und Informationen können Sie sich auch am Donnerstag, den 11.11.2022
 an folgenden Orten abholen:


Jüdische Gemeinde Landkreis Barnim e.V
Berliner Str. 52C, 16321 Bernau
Zeit: 12.00 bis 13.00Uhr


Jüdische Gemeinde Landkreis Oberhavel e.V.
Sachsenhausener Str. 2 , 16515 Oranienburg
Zeit:12.00 bis 14.00Uhr


Chewra Kadischa (Heilige Bruderschaft) e.V.
Puschkinallee 18, 14469 Potsdam Nach Vereinbarung
Zeit:12.00 bis 13.00Uhr


Klub Neue Zeiten e.V.
Walter-Ausländer-Str. 1, 14772 Brandenburg an der Havel
Zeit:12.00 bis 13.00Uhr


Donnerstag, den 13.11.2022
an folgenden Orten abholen:

Jüdische Gemeinde Landkreis Barnim e.V
Berliner Str. 52C, 16321 Bernau
Zeit: 12.00 bis 13.00Uhr

 









7. Fotoausstellung


1."WIR HABEN AUSCHWITZ ÜBERLEBT!"

7. Fotoausstellung
1."WIR HABEN AUSCHWITZ ÜBERLEBT!"